von Michael Lünstroth, 29.12.2017

Das sind unsere 12 besten Geschichten aus 2017

Das sind unsere 12 besten Geschichten aus 2017
| © Rina Jost

Nicht mehr lang und das Jahr 2017 ist Geschichte. Da ist es an der Zeit, noch mal zurückzublicken auf diese ereignisreichen 12 Monate. Was da nicht alles drin war: Die Sanierungs- und Erweiterungspläne beim Kunstmuseum in der Kartause beginnen von vorne, das Historische Museum muss in den nächsten Jahren weiter mit einem Provisorium leben, die seit Jahren debattierte Museumsstrategie lässt weiter auf sich warten. Die Kunstgrenze zwischen Kreuzlingen und Konstanz ist 10 Jahre alt geworden, seit Mai steht in Ittingen ein riesenhafter Loop über den sich wunderbar streiten lässt und das Open Air Frauenfeld gehört seit diesem Jahr zum Konzertgiganten Live Nation. War sonst noch was? 

Das Tauziehen um das Out in the Green Garden in Frauenfeld, eine Ausstellung über den Zeichner Adolf Dietrich hat ein neues Licht auf den vielleicht bekanntesten Thurgauer Künstler geworfen und der Clown Olli Hauenstein hat den Thurgauer Kulturpreis bekommen. Es gab wieder unzählige spannende Kulturveranstaltungen im Thurgau, wir haben viele interessante Persönlichkeiten aus der Region für Sie getroffen. Die prominentesten waren sicher Hans-Ulrich Obrist und Peter Stamm, aber daneben haben wir auch viele tolle Menschen kennengelernt, die noch nicht so im Rampenlicht stehen und trotzdem bemerkenswerte Dinge tun. 

Was waren Ihre Lieblingstexte 2017?

Wir haben für Sie in fast 400 Artikeln in diesem Jahr aus dem Thurgauer Kulturleben berichtet. Das ist eine Menge Lesestoff. Aus all diesen Texten hat die Redaktion nun ihre Lieblingstexte 2017 ausgewählt: Die aus unserer Sicht besten 12 Texte von thurgaukultur.ch aus den 12 Monaten 2017 finden Sie in diesem Newsletter. Viel Freude mit der Lektüre. Die Auswahl ist natürlich höchst subjektiv. Deshalb würde mich interessieren: Was waren Ihre Lieblingstexte 2017? Wenn Sie mögen, schreiben Sie mir doch. Einfach eine Mail an michael.luenstroth@thurgaukultur.ch Ich freue mich von Ihnen zu hören.

Bis dahin wünschen wir von www.thurgaukultur.ch Ihnen aber erstmal einen gelungenen Jahreswechsel, passen Sie gut auf sich auf, starten Sie gut ins neue Jahr und bleiben Sie uns treu. Wir sind auch 2018 für Sie da und berichten aus dem Kulturleben des Kantons. Ab dem Frühjahr dann auch in neuem Gewand. Das wird schön. Versprochen.

Herzlichst,

Ihre Sarah Lüthy & Michael Lünstroth

Unsere 12 Besten aus 2017

Januar: Constantin Seibt will mit einem neuen Digitalmagazin nicht weniger als eine Rebellion im Journalismus anzetteln - gegen die Verlage, die sich immer mehr von der Publizistik verabschieden. Am 15. Januar 2018 startet das Projekt, ein Jahr vorher haben wir Seibt in Zürich besucht. Die Geschichte einer Begegnung: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3069/

Februar: Es ist nicht so leicht, Hans-Ulrich Obrist ans Telefon zu bekommen. Der Mann ist ständig unter Strom und vor allem: ständig unterwegs. Unter der Woche konzipiert er Ausstellungen für die Serpentine Gallery in London, am Wochenende reist er durch die Welt auf der Suche nach neuen Inspirationsquellen für seine Arbeit. Am Ende hat es trotzdem geklappt mit einem Gespräch. Der Kurator, und laut dem Magazin Art Review einflussreichste Mensch der globalen Kunstszene, spricht im Interview offen über seine Heimat, die Schweiz, was ihn antreibt im Leben und was er unbedingt noch erreichen will. Das komplette Interview gibt es hier: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3075/

März: Die Sanierung des Kunstmuseums Thurgau soll neu angegangen waren. Nachdem frühere Pläne wegen einer Stimmrechtsbeschwerde gescheitert waren, beginnt die Planung von vorne. Was alles dahinter steckt und was diese Entscheidung für das Historische Museum in Frauenfeld bedeutet, steht hier: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3133/

April: Europa am Abgrund, Grenzen und Mauern wachsen aus Neue: Die Kunstgrenze zwischen Kreuzlingen und Konstanz war schon vor zehn Jahren ein Symbol der Offenheit und Toleranz. Viele erkennen das erst jetzt. Die Geschichte einer Idee, die ihrer Zeit voraus war: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3174/  

Mai: Auf dem Vorplatz der Kartause steht seit wenigen Mai eines der spannendsten und mehrdeutigsten Kunstprojekte der gesamten Schweiz - der LOOP des Künstlerduos Bildstein⎪Glatz. Die ganze Geschichte zum Projekt gibt es hier: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3204/ 

Juni: Eine Reise durch die Zeit und Kunstgeschichte. Unsere Korrespondentin Samantha Zaugg hat eine schöne Zeitreise durch die Kunstgeschichte am Beispiel des Thurgau gestaltet. Klicken sie sich durch 700 Jahre Kunstgeschichte und sehen sie, was im Thurgau in den grossen Kunstepochen passiert ist: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3220/ 

Juli: Das Open Air Frauenfeld wächst und wächst und bietet seinen Besuchern auch jenseits der Musik immer mehr. Die Liveshows waren trotzdem auch in diesem Jahr spektakulär - und sehr vielfältig. Den Bericht zum diesjährigen Festival gibt es hier: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3266/ 

August: Am Anfang war die Zeichnung: Das Kunstmuseum Thurgau (Kartause Ittingen) rückt mit der neuen Ausstellung „Adolf Dietrich – Mondschein über dem See“ den bekannten Maler als Zeichner in den Mittelpunkt: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3308/ 

August: Neue Museen, ein neuer Freizeitpark, neue Architektur und grosse Pläne: Romanshorn war gerade dabei eine der spannendsten Städte des Kantons zu werden. Dann kamen die Finanzsorgen. Eine Geschichte über Mut, Hoffnung und Zukunftsangst: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3284/ 

Oktober: Nach langem Hin und Her heisst es Aufatmen bei allen Festivalfreunden in Frauenfeld: Das Out in the Green Garden wird 2018 wieder stattfinden. Das haben Stadt und Veranstalter im Oktober bestätigt: http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3342/ 

November: Er ist Clown, Schauspieler, Regisseur, Menschenfänger: Am 15. November hat Olli Hauenstein den Thurgauer Kulturpreis bekommen. Das war für uns Grund genug, mit ihm die eine grosse Frage zu besprechen: Was ist eigentlich guter Humor? http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3378/ 

Dezember: Am 13. Dezember ist die 18. Publikation bei Triest, dem jungen Ostschweizer Fachverlag für Design, Typographie und Architektur erschienen. Thurgaukultur war in St. Gallen zu Besuch. http://www.thurgaukultur.ch/magazin/3428/ 

 

 

HTML Comment Box is loading comments...

Kommt vor in diesen Ressorts

  • Kolumne

Kommt vor in diesen Interessen

  • In eigener Sache

Werbung

Ähnliche Beiträge

Kolumne

Herzlich willkommen beim neuen thurgaukultur.ch! 

Mehr als ein Jahr haben wir an unserer neuen Seite gearbeitet. Jetzt ist sie endlich da. Frischer, bildgewaltiger, bedienungsfreundlicher und übersichtlicher: Das ist das neue thurgaukultur.ch mehr

Kolumne

Das neue thurgaukultur.ch: Was in der Agenda alles neu ist 

Mehr Suchmöglichkeiten, einfachere Bedienung und grössere Übersichtlichkeit: Das bietet die neue Agenda auf thurgaukultur.ch  mehr

Kolumne

Das neue thurgaukultur.ch: Das ist im Magazin alles neu

Mehr Bilder, mehr Gewichtung, bessere Suche und Themenbündelung: Das Magazin im neuen thurgaukultur.ch bietet etliche Neuerungen mehr