Die vierte Gewalt

Die vierte Gewalt

Am Mittwoch, 28. Februar nach dem Film Gesprächsrunde mit David Angst, Chefredaktor Thurgauer Zeitung, Dieter Fahrer, Regisseur „Die Vierte Gewalt“, Annina Mathis, Radiojournalistin | Moderation: Thomas Zuberbühler (Leiter Kommunikation des Kantons St. Gallen)

Seit der Erfindung des Internets hat sich die Medienlandschaft grundsätzlich verändert: Nachrichten sind in unendlicher Fülle überall und jederzeit verfügbar – das Meiste erst noch gratis. Und weil immer weniger Leute gewillt sind, für Qualitätsjournalismus zu bezahlen, stehen die Redaktionen unter Druck: Stellenabbau und journalistischer Einheitsbrei sind nur zwei der gravierenden Folgen. Das Vertrauen in die Journalistinnen und Journalisten hat arg gelitten: «Lügenpresse», «Fake News», «Staatsmedien», «Filterblase» sind Wertungen und Phänomene, die den Journalismus unserer Tage erschüttern. Die Kritik am Journalismus hat gute Gründe, aber sie hat auch System, weil politisch und wirtschaftlich interessierte Kreise ihre Ziele in einem Klima der Verunsicherung noch besser durchsetzen können. Die Unabhängigkeit der Medien ist in Gefahr. Nicht nur in der Türkei oder in Polen, auch in der Schweiz.
Der Regisseur tut das, was auch die Journalisten tun: Er beobachtet und fragt, befragt und hinterfragt – auch sich selbst.


von Dieter Fahrer | Dokumentation | Schweiz 2018 | Dialekt mit d/f-Untertiteln | ab 12 Jahren | 100 Minuten


Termine

Samstag, 28.12.2019

Special

Roxy - Romanshorn

Kontakt Veranstalter:

Roxy
071 463 10 63

Veranstaltungsort:

Roxy
Salmsacherstrasse 1
8590 Romanshorn

Vorverkauf / Reservation:

www.kino-roxy.ch

Kommt vor in diesen Sparten

  • Film

Werbung

Passende Magazin-Beiträge

Kolumne

Vor «No Billag»: So steht es um die Schweizer Medienlandschaft

Vor der Entscheidung über die «No-Billag»-Initiative am Sonntag lohnt ein Blick auf die gesamte Lage der Schweizer Medienlandschaft. Wir haben uns für Sie umgeschaut. mehr